So findest Du Deine richtige Rahmengröße für Dein Fahrrad

rahmengroesse-fahrrad-finden

Die Rahmengröße ist beim Radfahren extrem wichtig und eine entscheidende Standardgröße für Komfort und Sicherheit. Wenn Du Dir ein neues Fahrrad zulegen möchtest – egal, ob gebraucht, neuwertig oder ganz neu – musst Du Dir zuerst über die passende Rahmengröße im Klaren werden. Warum genau diese so wichtig ist, welche Gedanken Du Dir im Vorfeld machen solltest und welche Grundregeln bei der richtigen Rahmengröße gelten, erklären wir Dir in diesem Artikel.

Warum ist die Rahmengröße so wichtig?

Die Rahmenhöhe bezeichnet das grundlegende Maß für die Fahrradgröße. Sie ist die Zahl, die als Wert von der Mitte des Tretlagers bis zum Ende des Sitzrohres angegeben wird. Sie wird angegeben, um unter anderem die Oberrohrlänge (das ist der Abstand vom Sattel bis zum Lenker des Bikes) zu bestimmen, die proportional zur Rahmenhöhe steigt.

Der menschliche Körper ist in seinen Proportionen von Individuum zu Individuum unterschiedlich. Darum ist es wichtig, die perfekte Rahmengröße zu finden, die die Größe, einschließlich der Maße von Armen und Beinen sowie des Oberkörpers berücksichtigt. Das ist nicht nur maßgeblich für ergonomisches Fahren, sondern auch für mehr Komfort, Fahrspaß und dem Vorbeugen von Verletzungen beim Radfahren. Fahrräder höherer Qualität haben meist ein Sortiment an unterschiedlichen Rahmengrößen mit entsprechenden Abstufungen. Wichtig ist es dabei, die richtige Rahmengröße zu finden, was sich im Allgemeinen bei Abstufungen von 2 bis 3 Zentimetern gut lösen lässt. Bist Du jedoch sehr groß oder sehr klein, kann die Auswahl schon mal bei Fahrrädern mittlerer Preiskategorie knapp werden und es muss auf ein teureres Preissegment zugegriffen werden. Die Rahmengröße muss passen – ansonsten lässt sich die optimale Sitzposition nicht einstellen. Die Höhe des Rahmens ist dabei genauso wichtig wie seine Länge.

Die sogenannte Rahmenlänge ist wichtig für die Sitzlänge – das ist die Reichweite von Lenker zum Sattel. Passend ist die Sitzlänge, wenn Du mit Deinen Händen bequem über längere Distanzen die Brems- und Schaltgriffe halten kannst. Zwar sind kurzzeitige Griffwechsel während dem Fahren nicht unüblich – dennoch solltest Du nicht das Bedürfnis haben, ständig vor- oder zurückgreifen zu wollen. Dann stimmt nämlich die Rahmenlänge eindeutig nicht.

Wenn der Rahmen zu kurz bemessen wurde, ist der verfügbare Vorbau nicht mehr lang genug. Umgekehrt gilt es: Ist der Rahmen zu lang, hilft selbst der kürzeste Vorbau nicht mehr, um die gewünschte Sitzposition zu erhalten.

Welche Grundprinzipien gelten bei der Rahmengröße?

Für die Rahmengröße wird meist als Anhaltspunkt die Rahmenhöhe in Zentimetern bzw. bei Mountainbikes auch oft in Zoll angegeben. 1 Zoll entspricht 2,54 cm. Für Fitnessräder und Rennräder wird die entsprechende Rahmenhöhe mittels der Multiplikation der eigenen Schrittlänge mit dem Faktor 0,67 ermittelt. Mit der Vorbaulänge und der vertikalen Verstellmöglichkeiten des Sattels gibt es einen gewissen Spielraum, wodurch dann auch die Rahmenlänge gut passt.
Bei Trekkingrädern müssen noch weitere Faktoren berücksichtigt werden – dann reicht die Ermittlung der Rahmenhöhe nicht vollständig aus. Wird das Fahrrad überwiegend im Alltag und Verkehr verwendet, ist die sogenannte Tritt- bzw. Fußfreiheit von wichtiger Bedeutung. Sie sorgt nicht nur für mehr Komfort, sondern auch für Sicherheit.

Wie kann ich die passende Rahmengröße für mein Fahrrad herausfinden?

Auch wenn die Grundprinzipien und Standardgrößen bei der Rahmenberechnung gut umgerechnet werden können, ist es jedoch leichter, einen Rahmengrößenrechner zu verwenden. In einer übersichtlichen Tabelle liest Du blitzschnell Deine passende Rahmengröße ab – egal, ob Mountainbike, Trekkingbike, Cityrad oder Kinderfahrrad. Das spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern gibt Dir auch einen guten Anhaltspunkt, um Dein perfektes Bike zu finden!

Die körperliche Disposition ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Umso wichtiger ist es, das richtige Bike für Dich zu finden, das nicht nur zu Deinen alltäglichen Aktivitäten passt, sondern sich auch komfortabel an Deine Körpergröße und Bein- sowie Armlänge anschmiegt. Die Rahmengröße ist bedeutsam für Deine Sicherheit und Komfort beim Biken – und schlussendlich auch für den gesamten Fahrspaß!

Zur Größentabelle